Presse

31.07.2014   Der Berliner Fahrgastverband greift meine Anfrage 17/12823 auf
Chaotische Informationspolitik zur VBB-Fahrcard

Wir berichteten in der Vergangenheit ausführlich zum Thema VBB-Fahrcard und den damit verbundenen Fragen und Bedenken. Nach den bisherigen Informationsmaterialien und Stellungnahmen muss man mit Ernüchterung feststellen, dass sich kein einheitliches Bild abzei...

24.07.2014   "Frauen im Sport"
13 Sportvereine kriegen je 500 Euro

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick hat 13 Sportvereine mit je 500 € Fördermittel ausgezeichnet. Insgesamt gewann das Bezirksprojekt "Frauen im Sport" 20.000 Euro. Katrin Vogel, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und Anke Armbrust, Gleichs...

17.07.2014
Plastiktüten eintauschen

Mit 30 000 aneinandergereihten Plastiktüten, was eine neun Kilometer langen Strecke entspricht, soll auf dem Tempelhofer Feld als Zeichen gegen Plastikflut, Ressourcenverschwendung und die Umweltverschmutzung ein Weltrekord aufgestellt werden. Ab sofort kön...

17.07.2014   Vandalismus im Berliner Nahverkehr
Weniger Schmierereien an Zügen

Rund vier Millionen Euro musste die BVG im vergangenen Jahr aufbringen, um Schmierereien zu beseitigen. Doch die Kosten sind im Vergleich schon gesunken.

17.07.2014
MRSA-Infektionen nehmen nur leicht zu

Die ÄrzteZeitung greift das Thema meiner Schriftlichen Anfrage auf.

16.07.2014   Die Morgenpost greift die Antwort der Senatsverwaltung auf meine schriftliche Anfrage dazu auf.
Vandalismus und Graffiti kosten BVG und S-Bahn Millionen

Sachbeschädigungen in und an Zügen der Berliner Verkehrsbetriebe und der S-Bahn verursachen Kosten in einstelliger Millionenhöhe. Die Polizei registrierte zuletzt 3370 Fälle von Sachbeschädigungen.

10.07.2014   Der Senat lehnt das "Ampelfrauchen" ab. Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg waren dafür, aber der Senat ist dagegen.
Kein Frauchen für das Ampelmännchen

Die 2.000 Ampeln Berlins bleiben “männlich”. Der Senat erteilt dem “Ampelfrauchen” eine Absage. In Brandenburg und vier weiteren Bundesländern leuchten Fußgänger Ampeln schon lange weiblich. Die Bezirke Mitte und Friedrich...

10.07.2014
Die selbstbewusste Ampelfrau von heute

Ampelmann ist ein Männerjob. Das stört die CDU-Abgeordnete Katrin Vogel. Sie wollte vom Berliner Senat wissen, warum auf den Ampeln in der Hauptstadt keine Frauen zu sehen sind. Jetzt hat sie eine überraschende Antwort erhalten.

14.05.2014
Sprechstunde bei Abgeordneter

Baumschulenweg. . Am 21. Mai findet von 14.30 bis 15.30 Uhr im BürgerbüroKiefholzstraße 186, die nächste Sprechstunde von Katrin Vogel, Mitglied der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, statt.Die Öffnungszeiten des Bürgerbü...

09.05.2014   CDU-Abgeordnete Katrin Vogel eröffnete Kiezbüro
Dichter an den Bürgern dran

Baumschulenweg. Kiefholzstraße 186, das ist seit Anfang März die Adresse von Katrin Vogel. Allerdings nicht die private der Altglienickerin, sondern die ihres neuen Bürgerbüros.    

Inhaltsverzeichnis
Nach oben