Presse

10.07.2014
Die selbstbewusste Ampelfrau von heute

Ampelmann ist ein Männerjob. Das stört die CDU-Abgeordnete Katrin Vogel. Sie wollte vom Berliner Senat wissen, warum auf den Ampeln in der Hauptstadt keine Frauen zu sehen sind. Jetzt hat sie eine überraschende Antwort erhalten.

14.05.2014
Sprechstunde bei Abgeordneter

Baumschulenweg. . Am 21. Mai findet von 14.30 bis 15.30 Uhr im BürgerbüroKiefholzstraße 186, die nächste Sprechstunde von Katrin Vogel, Mitglied der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, statt.Die Öffnungszeiten des Bürgerbü...

09.05.2014   CDU-Abgeordnete Katrin Vogel eröffnete Kiezbüro
Dichter an den Bürgern dran

Baumschulenweg. Kiefholzstraße 186, das ist seit Anfang März die Adresse von Katrin Vogel. Allerdings nicht die private der Altglienickerin, sondern die ihres neuen Bürgerbüros.    

06.04.2014   Häufige Ausfälle an den U-Bahnhöfen in Pankow, am Zoo und am Leopoldplatz
Viele Rolltreppen durch Vandalismus beschädigt

Mit nicht funktionierenden Rolltreppen an U- oder S-Bahnhöfen sehen sich Berliner Fahrgäste häufig konfrontiert. Auf einigen Bahnhöfen sind diese Mobilitätshilfen deutlich störanfälliger als auf anderen, wie eine Anfrage der Abgeord...

03.04.2014   Dichter an den Bürgern dran
Abgeordnete eröffnet Kiezbüro an der Kiefholzstraße

Baumschulenweg. Kiefholzstraße 186, das ist sein Anfang März die Adresse von Katrin Vogel. Allerdings nicht die private der Altglienickerin, sondern die ihres neuen Bürgerbüros. Mehr lesen auf BERLINER WOCHE Online: http://www.berliner-...

22.03.2014
Ihr CDU-Bürgerbüro im Kiez Baumschulenweg

http://www.abendblatt-berlin.de/wp-content/uploads/pdf_archiv//2014/kw_12/Treptow_vom_22.03.2014.pdf

17.03.2014
MIT News
Zur Meldung

Die Themen diesmal: 1. Carsten Linnemann führt MIT der CDU/CSU: Generationenwechsel an der Spitze des Wirtschaftsflügels der Union 2. Wirtschaftsflügel der Union stellt Forderungen für Koalitionsverhandlungen 3. Bundesvorstand beschließt Str...

06.03.2014   Meine Kleine Anfrage im Berliner Abgeordnetenhaus
Berlin zahlte 195.000 Euro für Steuer-CDs

Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern hat sich in Berlin mehr als verdreifacht. Um an hinterzogenes Steuergeld zu kommen, beteiligte sich die Finanzverwaltung auch am Kauf von Steuer-CDs. Offenbar mit Erfolg: Allein in den vergangenen beiden Jahren nahm Ber...

Inhaltsverzeichnis
Nach oben